check-circle Created with Sketch.

Arbeitskreis für Fachkräfte aus der Suchthilfe und angrenzenden FachgebietenExzessive Mediennutzung

Nächstes Treffen:
27. Januar 2021

Ort:
- virtuell -

Thema:
N.N.

Gruppenfoto des Arbeitskreises vor dem Eingang der Gamescom Köln

...

Hintergrund:

Seit etwa zehn Jahren wird zunehmend eine übermäßige PC- und Internetnutzung bei jungen Menschen beobachtet, die zu einem Abhängigkeitsverhalten führen kann. Aktuelle internationale Studien, die vorwiegend Jugendliche befragten, stufen zwischen 1,6% und 8,2% der Internetnutzer als „abhängig“ ein (Drogen- und Suchtbericht der Bundesdrogenbeauftragten 2011). Die Internet- und Medienabhängigkeit bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen stellt eine zunehmende Herausforderung für die Gesellschaft und das psychosoziale Versorgungssystem dar. Gleichzeitig ist es für Betroffene und ihre Angehörige oft schwierig, kompetente und ortsnahe Hilfe zu finden.

Der Arbeitskreis „Exzessive Mediennutzung“ möchte deshalb den fachlichen Austausch fördern, die Qualifizierung der Fachkräfte vorantreiben und zur Vernetzung der Hilfeangebote beitragen.

Bisherige Themen im Arbeitskreis (Rückblickend)

  • Suchtprävention zwischen Mediennutzung und gaming disorder
  • Spielimmanente Abhängigkeitsfaktoren
  • Prävention exzessiver Mediennutzung - Vorstellung des Projektes "Interface extended"
  • Informelles Austauschtreffen / Aktueller Stand in der Suchthilfe
  • Smartphonenutzung wissenschaftlich betrachtet / Click for Support
    - das LWL-EU-Projekt stellt sich vor
  • Die Spiele-Industrie / Trends und Geschäftsinteressen
  • Aktueller Stand  der Bahandlung von Internet- und Computerspielabhängigkeit und
  • Neue Ansätze in der Beratung von Medienabhängigkeit
  • Onlinespiele "USK 0" und Multiplikatorenschulung, aber wie?
  • Exkursion über die Gamescom 2012
  • Vorstellung bisherige ambulante Angebote

Interesse? Machen Sie mit!

Der Arbeitskreis steht jedem Mitarbeitenden aus der Suchthilfe und angrenzenden Bereichen offen. Der Schwerpunkt Ihrer Arbeit sollte Beratung oder Therapie sein. Da es bei diesem Thema noch viele notwendige Abstimmungsprozesse gibt, dass Krankheitsbild weiterhin undifferenziert ist und Zuständigkeiten regionaler und überregionaler Ebene weiterhin unklar sind, steht der Arbeitskreis ausdrücklich allen angrenzenden Fachgebieten (Jugend, Schule, Erziehung, usw.)  als Austauschplattform zu Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Markus Wirtz

(inhaltlich)

markus.wirtz@lwl.org

Tel: 0251/591-4837

Fax: 0251/591-5484

Markus Wirtz

Anika Laskiewicz

(organisatorisch)

anika.laskiewicz@lwl.org

Tel: 0251/591-6811

Fax: 0251/591-716811

Anika Laskiewicz