check-circle Created with Sketch.

Filmbeiträge der LWL-KS

Zu den verschiedensten Themen hat die LWL-Koordinationsstelle Sucht Videos erstellt. Damit geben wir z.B. Ergebnisse aus Projekten, besonderen Ereignissen oder speziellen Themengebieten eine besondere Aufmerksamkeit und dokumentieren einen Teil unserer Arbeit.

Wir wünschen viel Freude beim anschauen.

Das Peer-Projekt an Fahrschulen während der Aktionswoche Alkohol

Münster (lwl).

Schulung für Fahranfänger durch Gleichaltrige.
Gemeinsam mit Partnern hat die LWL-Koordinationsstelle Sucht im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Alkohol 2015 ein sogenanntes Trink-Fahr-Projekt organisiert, bei dem junge und eigens geschulte Fahranfänger gleichaltrige Fahrschüler auf Augenhöhe vor Alkoholrisiken am Steuer warnen.

Nüchtern bleiben: Das Trink-Fahr-Projekt

Einen PKW auf Zeit durch einen geübten Parcours zu lenken ist einfach? Na klar!
Aber auch, wenn man dies mit einem Alkoholspiegel von bis zu 0,5 Promille im Blut macht?

Weitere Informationen zum Projekt

30 Jahre LWL-Koordinationsstelle Sucht

Münster (lwl).

Schon die Zahlen beeindrucken: 21.000 Fachkräfte für Beratung, Therapie und Prävention in der Suchthilfe mit Schwerpunkt in Westfalen-Lippe qualifiziert; 900 Fachberatungseinrichtungen in westfälischen Kommunen und Kreisen betreut, mit Expertenmaterial versorgt und fachlich stets auf dem aktuellen Stand gehalten; bei zwölf jeweils mehrjährigen EU-Suchthilfe-Modellprojekten innovative Strategien entwickelt und federführend die Zusammenarbeit von Akteuren aus bis zu 20 Ländern koordiniert und, und…
Seit genau 30 Jahren prägt die LWL-Koordinationsstelle Sucht ihr gesundheits- und suchtpolitisches Arbeitsfeld. Und neben den nackten Zahlen ist in puncto Qualität genauso wichtig, was sie in drei Jahrzehnten an Impulsen gegeben, an fachlichen Neuausrichtungen bewirkt und an beispielgebenden Praxiskonzepten erfunden hat.

30 Jahre LWL-Koordinationsstelle Sucht

1982: In Hamm rief der Landschaftsverband Westfalen­ Lippe die Koordinationsstelle für  Drogenfragen und Fortbildung ins Leben – den Vorläufer der LWL­-Koordinationsstelle Sucht, die heute in Münster angesiedelt ist.

Jubiläumsbericht "30 Jahre LWL-KS" [PDF, 2,7 MB]

Eltern.aktiv. - Pro-aktive Elternarbeit

Münster (lwl).

Wie kann man frühzeitig an Jugendliche herankommen, damit sich diese nicht auf Drogen und andere Rauschmittel einlassen? Eine Antwort: Mit Elternarbeit. Die LWL-Koordinationsstelle Sucht koordinierte das zweijährige Projekt Eltern.aktiv, an dem die Jugendämter in Paderborn, Rheine, Dortmund und dem Märkischen Kreis beteiligt sind. In einem parallel verlaufenden Bundesprojekt in Kooperation mit der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen sind acht weitere Suchtberatungsstellen bundesweit verknüpft. Der Film zeigt einen Kursus für Eltern, deren Kinder gerade pubertieren – und die hier lernen, wie sie mit dem Nachwuchs in der schwierigen Phase umgehen können.

Eltern.aktiv. - Pro-aktive Elternarbeit

Das Hauptziel des Projektes Eltern.aktiv war es, mehr Eltern, deren Kinder zwischen 12 und 18 Jahren Suchtmittel konsumieren, zu erreichen und ihnen aktiv angemessene, gestufte Unterstützung anzubieten. 

Weitere Informationen zum Projekt...

Suchtprävention mit "FreD"

Münster (lwl).

 Die „Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten“, kurz FreD, ist ein Warnschuss mit Wirkung – in eindringlichen, acht bis zehnstündigen Gesprächs- und Informationsangeboten klärt FreD die Frischertappten über die Risiken von legalen wie illegalen Suchtmitteln auf, anstatt sie gleich zu kriminalisieren.

Aus der Taufe gehoben haben das FreD-Konzept vor gut zehn Jahren die Suchtexperten/-innen des LWL. Und es immer besser laufen gelehrt: In Deutschland arbeiten inzwischen 150 Suchtberatungs- und -hilfeeinrichtungen mit FreD-Angeboten, allein in Westfalen sind es aktuell 21; mit Unterstützung der EU wurde FreD seit 2007 in 17 europäische Länder exportiert; mit beachtlichen Ergebnissen, wie die wissenschaftliche Begleitung der Kontakte zu rund 1.300 Jugendlichen zwischen Lettland und Luxemburg, Island und Rumänien belegt.

Europaweites FreD-Projekt: Kurzintervention statt Kriminalisierung

Über zwei Fallgeschichten, die Erfolgsgeschichte des FreD-Exportschlagers und die internationale Erfahrungsbilanz beim FreD-Kongress in Münster erzählt der neue Kurzfilm des LWL.

Weitere Informationen zu "FreD"...

Jörg Körner

LWL-Koordinationsstelle Sucht
Schwelingstraße 11
48145 Münster

http://www.lwl-ks.de

joerg.koerner@lwl.org

Tel: 0251 591 5538

Fax: 0251591715538

Ihr Ansprechpartner
Jörg Körner